Rufen Sie uns an! +49 (0) 6021 - 437 62 00

Category: eCommerce

Home eCommerce

Magento Go stellt den Betrieb ein – eComfirst Webdesign Aschaffenburg unterstützt bei der Umstellung

Zum 01. Februar 2015 stellt Magento Support und Betrieb von Go ein. Es stellt sich die berechtigte Frage, wie es dann weitergeht. Seit ihrem Start im Jahre 2011 fristete Magenta Go als SaaS Variante im Gegensatz zu Magento Enterprise und Community Edition eher ein Nischendasein. Der Hersteller wurde in der Zwischenzeit von eBay aufgekauft, dessen fertig gehostete Shopsystem-Variante richtete sich vornehmlich an kleinere Onlineshops, leider konnte die erhoffte Verbreitung des Systems bis zuletzt nicht erreicht werden. Deshalb zog die Konzernmutter nun die Reißleine und kündigte an, den Magento Go Support zum 1.2.2015 zu beenden. Die Inhaber von Magento Go Shops stellen sich deshalb die berechtigte Frage, wie es in Zukunft weitergehen soll.

Die effizienten Lösungsstrategien von Magento Aschaffenburg

Die E-Commerce-Szene betont die Schwierigkeit für Shopbetreiber von Magenta Go, sich für eine der unterschiedlichen Optionen zu entscheiden. Nicht zuletzt auch unter dem Aspekt meist nur kleiner Budgets. Es scheint allgemeiner Tenor, als Betreiber entweder Magenta Go den Laufpass zu geben und sich somit ein anderes System suchen zu müssen oder den Schritt zu Magento CE zu wagen, was als Open Source Variante mit hohen Kosten, erheblichem Aufwand und neuer Einarbeitung verbunden ist. Viele Shopbetreiber fragen sich, ob es wirklich nur dieses eine Entweder-oder oder nicht doch noch andere Lösungsstrategien gibt.

Magento Aschaffenburg sorgt für einen reibungslosen Übergang

Magento Go wurde zunächst als Projekt „Strato“ entwickelt, dann erschien es in der SaaS Software as a Service-Variante im Jahr 2011, ein für E-Commerce-Einsteiger rundum komfortables Angebot. Nach unkomplizierter Bestellung eines der verschiedenen Magento Go Pakete bekamen Shopbetreiber innerhalb kürzester Zeit einen soliden und schlüsselfertig gehosteten Onlineshop, welcher anhand eines Wizards bequem konfiguriert werden konnte. 10 Designs und zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten standen für die Shop-Oberfläche zur Verfügung. Die monatlichen Kosten waren nach Shopgröße gestaffelt und insgesamt sehr moderat, sodass auch Onlinehändler im Nebenberuf oder Shopbesitzer auf Probe als Neueinsteiger sehr gut damit fuhren, leider wird es damit nun schon bald vorbei sein.

Magento Aschaffenburg setzt neue Maßstäbe im Onlineshop-Hosting

Für alle Magento Go Shopinhaber, welche sich jetzt nach einem Alternativsystem umsehen müssen, hat Webdesign Aschaffenburg ein perfektes Service-Paket im Angebot. Webdesign Aschaffenburg kümmert sich nicht nur um den Umzug in die Open Source Variante Magento Community Edition, sondern sorgt auf Wunsch selbstverständlich auch für ein optimales Onlineshop-Hosting. Und auch nach dem Upgrade von Magento Go auf Magento CE steht Webdesign Aschaffenburg seinen geschätzten Kunden selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite. Es gibt also durch das Angebot von Webdesign Aschaffenburg durchaus die praktikable Möglichkeit, den eigenen Shop auch nach Beendigung von Magento Go weiterhin gut betreut und komfortabel zu betreiben, ohne sich umständlich in ein neues System einzuarbeiten oder dafür Magento aufzukündigen. Das Ende von Magento Go wird zwar unweigerlich kommen, doch wir werden uns treu bleiben und garantiert niemanden im Stich lassen. Fordern Sie jetzt ihre kompetente Magento Aschaffenburg Go Upgrade Hilfe an!

Shopware Community Days 2014

Entwicklungen in der Branche auf den SCD verfolgen

Auch im Bereich E-Commerce gibt es inzwischen eine große Community und viele Entwickler, die sich bei den regelmäßigen Events treffen. Das ist auch notwendig. Immerhin ist die Branche rund um den Handel im Internet in einem dauerhaften Wandel. Eines der größten Events in diesem Bereich sind die Shopware Community Days. Sie finden jedes Jahr statt und auch in 2014 kann man sich über die unterschiedlichsten Entwicklungen informieren.

Die unterschiedlichen Events der Shopware Community Days

Das Ziel der Shopware Community Days ist es, die kreativen Geister mit den Entscheidern in der E-Commerce Branche an einen Ort zu bringen. Daher teilt sich das Event auch in zwei Tage auf. Am 16. Mai findet der Community Day statt, in der die unterschiedlichsten Gruppen aus dieser besonderen Welt aufeinandertreffen. Ganz weit oben stehen dabei die Vorträge der unterschiedlichen Entscheider. Für jeden gibt es hier interessante Informationen aus den verschiedenen Bereichen der Branche. So sieht der Plan für den ersten Tag aus:

  • Fachvorträge von den Experten und den anwesenden Firmen.
  • Networking auf einer Abendveranstaltung bei Diskussionen.
  • Messe der E-Commerce-Anbieter und der Dienstleister.
  • Eine exklusive Keynote rund um E-Commerce.

Der zweite Tag der Veranstaltung richtet sich dann vor allem an die Entwickler. Es werden neue technische Entwicklungen diskutiert und präsentiert. Auch die Ausblicke in die Zukunft, die Diskussionen rund um das Marketing und natürlich die Debatten über die Entwicklung der eigenen Branche ist ein interessanter Punkt, den Firmen und Entwickler nicht verpassen sollten.

Die anwesenden Experten auf den Shopware Community Days

Natürlich wird eine solche Veranstaltung auch immer von den großen Namen getragen, die sich in dieser Branche finden. Neben den Experten der Fachzeitschriften und Dienstleister finden sich auch Firmen wie eSales auf der Messe. Es ist ein großes Beisammensein der kleinen und großen Namen aus der Branche, die eine Richtung für die kommenden Jahre legen kann. Wer also am 16. und 17. Mai noch die Möglichkeit hat, einen Termin einzuschieben, sollte zu den passenden Gelegenheiten auf die Messe kommen. Selbst dann, wenn die Inhalte der Vorträge nicht den eigenen Wünschen entsprechen, trifft man hier doch auf diejenigen, die einen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Branche haben. Gemeinsam mit den Kontakten lassen sich vielleicht interessante neue Projekte in der Welt des E-Commerce in die Wege leiten. Natürlich findet man auch uns auf der Messe wieder – ein Termin oder ein zwangloses Treffen kann ganz einfach über den Kontakt vereinbart werden.

7. plentymarkets Online-Händler-Kongress am 15.02.2014

Am 15.02.2014 fand der plentymarkets Online-Händler-Kongress in Kassel statt. Wie  bereits in den Vorjahren, waren unsere Entwickler wieder vor Ort, um sich über Neuerungen zu informieren und sich auszutauschen.

Für alle die sich für plentymarkets interessieren sind die Keynotes 2014 sicherlich sehr interessant.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Besuch des Kongresses.

0
Send a message
Es tut uns leid! Wir sind nicht hier im Moment. Hinterlassen Sie eine Nachricht und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.
Your name
* Email
* Describe your issue
Login Chat
Fragen? Wir sind da. Senden Sie uns eine Nachricht!
Your name
* Email
We're online!